Warum warmes Wasser trinken?

 

 

Hallo Miteinander,

 

 

 

wie schon angekündigt, erzähle ich euch heute, warum es von Vorteil ist, warmes Wasser zu trinken. Vielleicht ist das für den Einen oder Anderen ein Ansporn auch damit zu starten.
Des Weiteren geht in meinem heutigen Blog-Eintrag auch darum, warum gute Laune in unserem Alltag so eine große und wichtige Rolle spielt – und was ich gegen schlechte Laune unternehme.

 


All denen die sagen: „Wasser schmeckt nach Nichts“ oder „Schmeckt ihnen überhaupt nicht“, möchte ich einfach den Vorschlag machen, sich auf die Reise zu begeben und Wasser einmal richtig „schmecken zu lernen“ und verschiedene „Arten von Wasser“ zu probieren.

 

Man kann lernen Wasser zu schmecken, versucht dazu einfach verschiedene Wasser, zu kosten, eventuell könnt ihr auch versuchen, Wasser mit „Geschmack“ selber zu machen, indem ihr Zitrone, Minze, Gurken, Früchte rein schneidet und ziehen lässt. Dies ist eine gute Art um mehr Wasser zu trinken, da man Abwechslung hat, und man sich viele Kreationen überlegen kann. Mein Favorit ist Wasser mit Erdbeeren, Minze und Zitrone.

 

Wasser ist unser wertvollstes Gut, ohne Wasser gäbe es kein „Sein“ bzw. kein Leben.

 

Der Vorteil von warmen Wasser ist, dass es dem Körper Energie zuführt, die er für Wohlfühlzwecke oder auch für Heilzwecke verwendet. In der Früh beispielsweise um die Verdauung anzuregen.

 

Meist ist akuter Flüssigkeitsmangel der Grund für Verstopfung und Völlegefühl am Morgen. Warmes Wasser ist ein wunderbares Mittel um dem entgegenzuwirken und sich schon in der Früh leicht und fit zu fühlen. Wenn man gut hydriert ist, hat auch die Müdigkeit keine Chance.

 

Ebenso fördert das Trinken von warmen Wasser den Abtransport von Giftstoffen die während des Verdauungsprozesses entstehen. Deshalb trinke ich vor jeder Mahlzeit ein großes Glas warmes Wasser. 😉

 

Warmes Wasser und vor allem ausreichend Wasser hebt unsere Stimmung.
Falls also jemand in eurem Umfeld mal schlechte Laune haben sollte, probiert es und bietet ihm doch einfach mal ein Glas warmes Wasser an und sagt ihm, dass ihr gelesen habt, dass warmes Wasser die Laune in kürzester Zeit schon verbessert ;-)

 

Humor darf ohnehin nie fehlen, denn Humor ist gesund.
Mit Humor lassen sich auch alltägliche Hürden entspannter und mit mehr Gelassenheit überstehen.

 

Was ich mache wenn sich bei mir mal schlechte Laune ankündigt verrate ich dir jetzt.

 

Gute Laune und eine positive Einstellung ist eines der Wichtigsten Dinge die wir brauchen.
Ich sag mir immer – what goes around comes around – und daran glaube ich auch ganz fest.

 

Hier wie ich meine Laune in den meisten Fällen wieder „on track“ – also „auf den richtigen Weg“ bekomme.

 

Wichtig ist natürlich vorweg, dass jeder seine eigene Methode finden muss, die einem Gut tut, und auch einen eigenen Satz den man sich dann vorsagt, eine Art Mantra eben. (Um euch ein wenig neugierig zu machen, über Mantras & meine Meditation schreibe ich das nächste mal in meinem nächsten Blogeintrag/ Blog)

 

 

·       Wenn ich merke, dass ich schlechte Laune bekomme, oder mich etwas stört, stelle ich mir als erstes die Frage: „Warum habe ich jetzt schlechte Laune?!
Es klingt nach einer Kleinigkeit, aber so ist es meistens auch ... Und ab dem Zeitpunkt wo ich mir die Frage gestellt habe und mich meiner schlechten Laune stelle, ändert sich diese meist auch schon wieder.
Und wenn es das noch nicht war, und ich immer noch schlechte Laune habe, gehe ich ein wenig tiefer oder auch allgemeiner in das Thema rein, je nachdem was ich gerade brauche. Ich frage mich, wie ich mich denn eigentlich fühlen möchte… Also ich will mich auf jeden Fall immer Gut fühlen! Ihr?!?

 

 

Dann versuche ich in Gedanken einen Moment herauszusuchen, in dem ich mich wirklich gut, glücklich und zufrieden gefühlt habe.  – und mit dem Gefühl hat sich für mich die schlechte Laune auch schon verabschiedet.

 

Probiert es mal, und schreibt mir per Mail oder in einem Kommentar auch gerne euer Erlebnis.

 

 

 

Alles Liebe

 

 

Bis bald

 

 

Domino

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0